Startseite-Übersetzer >> weitere Sprachen > Sanskrit

Sanskrit Übersetzer suchen

Sanskrit gilt als die klassische Sprache der Literaten und der Gelehrten in Indien.
Es ist zudem die heilige Sprache der Brahmanen. Sanskrit gehört dem indischen Zweig der indoiranischen Sprachen an und ist somit der Untergruppe der indogermanischen Sprachen zugehörig.

Etwa ab dem Zeitpunkt, zu dem das Christentum begann, wurde Sanskrit zur Literatursprache der höheren Kasten von Indien.
Sogar bis heute hat sich die Sprache diese Stellung bewahren können. Im fünften Jahrhundert vor Christus begann der Grammatiker Panini in Indien damit, eine genormte Form des traditionellen Sanskrit zu entwickeln. Die modernen Formen der Grammatik der Sprache gehen auf Panini zurück.

Durchsuchen Sie jetzt unsere Datenbank
Sie haben verschiedene Möglichkeiten einen freiberuflichen Übersetzer zu finden:

Einfache Suche nach einem Sanskrit Übersetzer

Mit der einfachen Suche können Sie einen Übersetzer nach Sprachkombination, Ort, Bundesland und Land finden.

Erweiterte Suche nach Sanskrit Übersetzer

Mit der erweiterten Suche können Sie mit Hilfe von Standardkriterien den für Sie passenden Übersetzer für Ihre Übersetzung finden

Stichwortsuche nach einem Sanskrit Übersetzer

Die Stichwortsuche listet alphabetisch die spezifischen Kenntnisse der Übersetzer auf.

Standortsuche nach einem Sanskrit Übersetzer

Die Standortsuche ermöglicht Ihnen schnell und treffsicher einen Übersetzer in Ihrer Umgebung oder in zu finden

Durch die Zugehörigkeit zur indogermanischen Sprachfamilie hat Sanskrit einen gemeinsamen Ursprung mit den meisten modernen Sprachen, die in Europa verbreitet sind.
Auch zu den so genannten klassischen Sprachen, also Latein und Griechisch, bestehen Verwandtschaftsbeziehungen.
Viele Wörter belegen noch heute die Verwandtschaft, darunter Mutter und Vater. Diese Wörter ähneln sich sowohl, wenn Sanskrit mit Latein, aber auch wenn Griechisch mit Sanskrit verglichen wird. Ähnlichkeiten bestehen aber auch in der Grammatik, den Fällen, den Zeiten und den Modi.

Weitere Einflüsse erfuhr das Sanskrit aus dem Dravidischen und aus den austroasiatischen Sprachen.
Afrikanische Sprachen haben im Gegenzug einige Wörter aus dem Sanskrit übernommen.

Übersetzer für Sanskrit werden naturgemäß weniger stark nachgefragt, da es sich nicht um eine lebendige, also im Alltag wirklich gesprochene Sprache, handelt, sondern um eine reine Literatursprache.

So kommt es auch, dass viele Übersetzer dieser Sprache an literarischen Werken arbeiten, aus Naturwissenschaft, Medizin, Theologie oder einem anderen wissenschaftlichen Bereich.
Vorwiegend handelt es dabei um Werke, die nicht eben als modern zu bezeichnen sind, denn Sanskrit wurde als Gelehrtensprache im Laufe der Jahrhunderte durch die modernen Sprachen verdrängt.