Startseite-Übersetzer >> kroatisch Übersetzer

Infos über Kroatien

italienisch Übersetzer finden Slowenischen Übersetzer finden Übersetzer in Ungarn Übersetzer in Serbien albanischen Übersetzer suchen
Die Kroaten sind ein südslawisches Volk in Kroatien und in Bosnien-Herzegowina. Kroatien grenzt im norwesten an Slowenien, im Norden an Ungarn, im äußersten Osten an Serbien und im Südosten an Bosnien-Herzegowina.
1991 erklärten die Kroaten ihre Unabhängigkeit.
Kroatien war neben Slowenien die wirstchaftlich stärkste Republik im ehemaligen Jugoslawien.

Kroatien und seine Wirtschaft

Die Wirtschaft Kroatiens erlebt seit 2000 eine positive Entwicklung. In 2008 betrug das Bruttoinlandsprodukt (BIP) 60 Milliarden US Dollar, das BIP-Wachstum 5,6 % und die Arbeitslosenquote 11,8 %.

Die wichtigsten Wirtschaftzweige in Kroatien sind Bauwesen, Chemie- und Erdölindustrie, Elektroindustrie, Handel, Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie, Holz- und Metallverarbeitende Industrie, Textilindustrie, Schiffsbau, Seewesen und Tourismus. Hierbei ist der Hauptpfeiler sicherlich die Tourismusbranche mit dem größten Dienstleistungssektor von 59 %. In 2008 machte die Tourismusbranche alleine 20 % des BIP aus - mit steigender Tendenz.  

Etwa 65 % des Außenhandels wird mit den Ländern der Europäischen Union abgewickelt. Haupthandelspartner Kroatiens sind Italien, Deutschland, Österreich, Slowenien, außerhalb der EU sind es Länder wie Bosnien-Herzegowina, Serbien, Montenegro und zunehmend Russland. Die wichtigsten Exportgüter sind Schiffe, Maschinenbauerzeugnisse, Textilien, elektrische und elektronische Erzeugnisse. Die Wirtschaft Kroatiens erlebt seit 2000 eine positive Entwicklung. In 2008 betrug das Bruttoinlandsprodukt (BIP) 60 Milliarden US Dollar, das BIP-Wachstum 5,6 % und die Arbeitslosenquote 11,8 %.

Die wichtigsten Wirtschaftzweige in Kroatien sind Bauwesen, Chemie- und Erdölindustrie, Elektroindustrie, Handel, Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie, Holz- und Metallverarbeitende Industrie, Textilindustrie, Schiffsbau, Seewesen und Tourismus. Hierbei ist der Hauptpfeiler sicherlich die Tourismusbranche mit dem größten Dienstleistungssektor von 59 %. In 2008 machte die Tourismusbranche alleine 20 % des BIP aus - mit steigender Tendenz.  

 

Etwa 65 % des Außenhandels wird mit den Ländern der Europäischen Union abgewickelt. Haupthandelspartner Kroatiens sind Italien, Deutschland, Österreich, Slowenien, außerhalb der EU sind es Länder wie Bosnien-Herzegowina, Serbien, Montenegro und zunehmend Russland. Die wichtigsten Exportgüter sind Schiffe, Maschinenbauerzeugnisse, Textilien, elektrische und elektronische Erzeugnisse.

Ein kroatischer Übersetzer stellt sich vor:

Cupic Renata & Fain Svjetlana
Anschrift:
Sendlinger Str. 24
D-80331 München

Telefon: 0089 / 29 84 42
Telefax: 0089 / 29 83 97
Mobil: 0179 / 52 000 22
E-Mail: fain.cupic@t-online.de

Wir sind ein Team von qualifizierten Übersetzern und Dolmetschern (beeidigte), das seit über 10 Jahren erfolgreich zusammenarbeitet. Unsere zweisprachige Ausbildung - abgeschlossenes Hochschulstudium in Deutschland und Kroatien - verdanken wir die Sicherheit sowohl in der kroatischen als auch in der deutschen Sprache, ferner in den Sprachen Bosnisch und Serbisch (Serbokroatisch).

Kroatischen Übersetzer suchen

Die rasante wirtschaftliche Entwicklung der Republik Kroatien nach dem Ende des Krieges (1991-1995) schuf eine neue Plattform für Übersetzer und Dolmetscher für die kroatische Sprache.

Ein wesentliches Einsatzgebiet für Übersetzer und Dolmetscher ist nach wie vor die Tourismusbranche, aber auch Wirtschaftszweige wie die Bauindustrie und der Umweltschutz sind von großer Bedeutung, insbesondere im Hinblick auf den angestrebten EU-Beitritt Kroatiens 2010/11. Seit 2004 hat Kroatien den Status eines offiziellen Beitrittskandidaten, ist Mitglied der CEFTA (Mitteleuropäisches Freihandelsabkommen) und der WTO (Welthandelsorganisation). Seit April 2009 ist Kroatien Mitglied der NATO und Ende 2009 wird es als nicht-ständiges Mitglied im UN Sicherheitsrat vertreten sein.

Kroatien hat ca. 4,5 Millionen Einwohner. Zagreb, die Hauptstadt und zugleich Regierungssitz mit ca. 1 Million Einwohnern, bildet das wirtschaftliche und wissenschaftliche Zentrum des Landes.

Kroatien, amtliche Bezeichnung „Republik Kroatien“ (Republika Hrvatska), grenzt an Slowenien und Ungarn im Norden, Serbien und Bosnien-Herzegowina im Osten und Montenegro im Süden.

Durchsuchen Sie jetzt unsere Datenbank
Sie haben verschiedene Möglichkeiten einen freiberuflichen Übersetzer zu finden:

Einfache Suche nach einem kroatischen Übersetzer

Mit der einfachen Suche können Sie einen Übersetzer nach Sprachkombination, Ort, Bundesland und Land finden.

Erweiterte Suche nach kroatisch Übersetzer

Mit der erweiterten Suche können Sie mit Hilfe von Standardkriterien den für Sie passenden Übersetzer für Ihre Übersetzung finden

Stichwortsuche nach einem kroatischen Übersetzer

Die Stichwortsuche listet alphabetisch die spezifischen Kenntnisse der Übersetzer auf.

Standortsuche nach einem kroatischen Übersetzer

Die Standortsuche ermöglicht Ihnen schnell und treffsicher einen Übersetzer in Ihrer Umgebung oder in Kroatien zu finden


Die kroatische Sprache

Die wirtschaftliche Wandlung des ehemals sozialistisch-kommunistischen Landes in ein demokratisches Land durchlebte auch auf sprachlicher Ebene eine Entwicklung.


Es erfolgte eine Rückbesinnung auf die „kroatische Sprache“ wie sie vor den Kommunisten und vor 1918 existierte, jedoch aktualisiert und den sozialen und kulturellen Verhältnissen der neuen Staatsform und der Marktwirtschaft angepasst.

Die kroatische Sprache hat sich im Vergleich zu der früher als „Kroatoserbisch“ (in Serbien „Serbokroatisch“) bezeichneten Sprache verändert und ein Übersetzer und Dolmetscher muss ständig auf dem Laufenden bleiben und sich fortbilden, um das heutige Kroatisch anwenden zu können, insbesondere, wenn es sich um Fachübersetzungen handelt.

Es ist wichtig, mit dem kulturellen Hintergrund des Landes vertraut sein, um eine korrekte Übertragung des geschriebenen oder gesprochenen Textes zu gewährleisten.
Die slawischen Sprachen, zu denen Kroatisch zählt, gliedern sich sprachlich und geographisch in drei Hauptgruppen: das Ostslawische, Westslawische und Südslawische. Kroatisch zählt zur südslawischen Untergruppe des slawischen Zweigs der indogermanischen Sprachen.

Kroatisch ist nicht nur Amtssprache in Kroatien, sondern auch eine der drei Amtssprachen in Bosnien-Herzegowina und eine der sechs Minderheitensprachen in der Vojvodina (Serbien).

Das Kroatische wird mit dem lateinischen Alphabet geschrieben, hat 30 Buchstaben und sieben Fälle (Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ, Vokativ, Instrumental und Lokativ). Aufgrund lexikalischer, morpho-syntaktischer und phonologischer Merkmale teilt sich das Kroatische in drei Hauptdialekte (benannt nach der jeweiligen Form des Fragepronomens „was“ = kaj, ča, što): Kajkavisch (Westen), Čakavisch (Adriaküste), Štokavisch (östlichen, zentralen und südöstlichen Teile Kroatiens). Die Kroatische Standardsprache basiert auf dem š tokavischen Dialekt.

In ihren Grundzügen weist die kroatische Sprache Ähnlichkeiten mit Bosnisch und Serbisch auf, da alle drei Sprachen auf dem štokavischen Dialekt beruhen. Sie unterscheiden sich allerdings in einigen Teiles des Wortschatzes, in Details der sprachlichen Norm , in der Syntax und darüber hinaus verwenden sie unterschiedliche Alphabete (das Kroatische und Bosnische verwendet das lateinische Alphabet, das Serbische das kyrillische Alphabet).

Früher wurden diese Sprachen im Ausland allgemein als " Serbokroatisch" bezeichnet. Seit dem Zerfall Jugoslawiens in einzelne Nationalstaaten wurden sie als verschiedene Sprachen anerkannt.

Seit 1993 existiert die Bezeichnung „serbokroatische Sprache“ offiziell nicht mehr, wird aber häufig in Unkenntnis dieser Tatsache von im Ausland lebenden, aus den Republiken Ex-Jugoslawiens stammenden Bürgern oder anderen Personen noch verwendet. Seit 1993 gibt es auch keine Staatlichen Prüfungen für Übersetzer und Dolmetscher für Serbokroatisch, sondern für jede Sprache einzeln, d.h. Kroatisch, Bosnisch und Serbisch.

Diese Seite wurde textlich verfasst vom Übersetzerbüro:
Cupic Renata & Fain Svjetlana

gerne veröffentlichen wir auch Ihren Textbeitrag zum Thema "Übersetzer & Sprachen" auf dieser Website.
Anfrage bitte an Thomas Busch, info(at)lektorat.de richten.