Startseite-Übersetzer >> griechisch Übersetzer > griechische Sprache und das Alphabet

Die griechische Schrift

Im Neugriechischen wird das Griechische Alphabet benutzt, das bereits seit dem Jahr 403 in der heutigen Form existiert. Laute und Lautkombinationen werden seit Jahrhunderten in der nun gültigen Form verwendet. Daran ändert auch nichts, dass sich die Aussprache dieser Kombinationen im Laufe der Zeit geändert hat. Hierdurch ergibt sich für den Lernenden das Problem, Aussprache und Schreibweise von Wörtern zu verstehen. Es gibt Fälle, bei denen die Schreibweise gleich ist, aber es gibt dafür sechs verschiedene Möglichkeiten der Aussprache.
Das griechische Alphabet umfasst 24 Buchstaben, die in Klein- und Großschreibung existieren. Von diesem Alphabet stammen das lateinische und das kyrillische Alphabet ab.
griechische Alphabet

Eine neugriechische Übersetzerin stellt sich vor:

Susanne Lötscher
Literarische Übersetzungen
Anschrift
Allmendstrasse 17
CH-3052 Zollikofen
Telefon: ++41 31 911 12 31
Telefax: nach Absprache/upon request
E-Mail: loetscher-translations@bluewin.ch
> Seit 1993 freie Übersetzerin (VDÜ) von Sachbüchern und Belletristik (ca. 100 Veröffentlichungen) für Benteli, Orell Füssli, Hatje Cantz, Heyne, Goldmann, Droemer-Knaur, Hugendubel, Kösel, Europäische Verlagsanstalt, Diana, White Star u.a.
Mein Service für Sie:
+ korrekte, gründlich recherchierte Übersetzungen
+ Korrektorat (Deutsch und Französisch)
+ Lektorat / Redaktion (Deutsch)
+ Verlagsgutachten
+ Ihr Auftrag wird pünktlich, zuverlässig und schnell erledigt.
Schwerpunkte (Sachbuch):
Kunst, Ratgeber, Garten, Lifestyle, Gesundheit, Reisen, Essen/Trinken, Psychologie, Spiritualität

Die griechische Sprache und das Alphabet

Allgemeines
Die griechische Sprache gehört zu den indogermanischen Sprachen und ist neben der chinesischen Sprache die älteste lebende Sprache. Sie wird auf ein Alter von rund 3400 Jahren geschätzt. Die wichtigsten Werke der Weltliteratur, wie beispielsweise Schriften von Aristoteles und Platon, wurden erstmals auf Griechisch verfasst. Viele Wörter, die aus dem Altgriechischen stammen, sind heute noch als Fremdwörter in anderen Sprachen zu finden.


Das Mykenische Griechisch
Das Mykenische Griechisch ist die älteste Form des Griechischen. Diese Sprache war zwischen dem 16. und dem 11. Jahrhundert vor Christus in Griechenland verbreitet. Seit etwa 1952 ist diese Sprache erst bekannt. Sie basiert auf den Schriften der so genannten Linear-B-Tafeln, die lange Zeit nicht gelesen werden konnten. Diese Linearschrift B besteht aus rund 90 Silbenzeichen und 160 Zeichen mit einer Wortbedeutung. Ihr liegt die Linearschrift A zugrunde, die aber bis heute nicht entziffert werden konnte. Bis jetzt gibt es nur unzureichende Kenntnisse über das Mykenische Griechisch.

Die Altgriechische Sprache
Die Altgriechische Sprache stammt aus dem östlichen Mittelmeerraum und gilt als antike Stufe der griechischen Sprache. Es handelt sich dabei um einen eigenen Zweig der gesamten Sprachfamilie.
Sprachformen und auch Dialekte werden unter der Bezeichnung Altgriechisch zusammengefasst. Das Altgriechische hatte eine enorme Bedeutung für die Entwicklung des Lateinischen und galt ehemals als Bildungssprache. Heute wird Altgriechisch zum Beispiel in humanistischen Gymnasien gelehrt und kann als Studienfach gewählt werden. Die Bedeutung der Sprache liegt heute vor allem darin, dass Fremd- und Lehnwörter im täglichen Sprachgebrauch zum Teil aus dem Altgriechischen stammen.

Durchsuchen Sie jetzt unsere Datenbank
Sie haben verschiedene Möglichkeiten einen freiberuflichen Übersetzer zu finden:

Einfache Suche nach einem griechischen Übersetzer

Mit der einfachen Suche können Sie einen Übersetzer nach Sprachkombination, Ort, Bundesland und Land finden.

Erweiterte Suche nach griechisch Übersetzer

Mit der erweiterten Suche können Sie mit Hilfe von Standardkriterien den für Sie passenden Übersetzer für Ihre Übersetzung finden

Stichwortsuche nach einem griechischen Übersetzer

Die Stichwortsuche listet alphabetisch die spezifischen Kenntnisse der Übersetzer auf.

Standortsuche nach einem griechischen Übersetzer

Die Standortsuche ermöglicht Ihnen schnell und treffsicher einen Übersetzer in Ihrer Umgebung oder in Kreta zu finden

Die Mittelgriechische Sprache
Das Mittelgriechische wird auch als Sprache der orthodoxen Kirche bezeichnet und hat darüber Einzug in die slawischen Sprachen gehalten. Es handelt sich dabei um eine sprachliche Stufe der griechischen Sprache. Die Zeit, in der das Mittelgriechische verbreitet war, liegt etwa zwischen dem Beginn des Mittelalters und dem Jahr 1453, also ungefähr dem Ende des Mittelalters in Südosteuropa. Die Sprachstufe wird häufig auch als Byzantinisches oder Mittelalterliches Griechisch bezeichnet.


Die Neugriechische Sprache
Die Neugriechische Sprache ist die Sprache, die heute in Griechenland gesprochen wird. Insgesamt sprechen rund elf Millionen Menschen Griechisch. Die Sprache gehört zu den zwanzig offiziellen Amtssprachen der Europäischen Union.
Die Neugriechische Sprache ist recht einheitlich, das heißt, es gibt kaum Dialekte, die die Sprache zergliedern. In Griechenland ist es somit sehr gut möglich, sich nur mit dem Standardgriechisch zu verständigen.

Die Volkssprache Dimotiki
Dimotiki ist eine traditionelle Volkssprache in Griechenland, die die übliche gesprochene Sprache darstellt. Sie wurde stark von der Kunstsprache Katharevousa beeinflusst, letztere konnte sich aber nicht durchsetzen. Doch im täglich benutzten Dimotiki sind noch einige Bestandteile des Katharevousa enthalten und somit hat sich eine Mischung beider durchgesetzt. Dimotiki entspricht dem Neugriechischen und ist durch eine einfachere Grammatik gekennzeichnet.

Die Bildungssprache Katharevousa
Lange Zeit wurde versucht, die Bildungssprache Katharevousa in Griechenland als im Alltag benutzte Sprache durchzusetzen. Katharevousa orientiert sich stark am Hochgriechischen und ist durch eine komplizierte Grammatik und einen veralteten Wortschatz gekennzeichnet. Junge und gebildete Leute versuchten, mittels dieser Sprache die uralte Geschichte Griechenlands und die Bedeutung der griechischen Sprache zu verdeutlichen. Doch Katharevousa konnte sich beim Volk nicht durchsetzen. Heute sind noch einige Bestandteile der Kunstsprache enthalten, durchmischten sich aber mit der Volkssprache Dimotiki.



Weitere Informationen über griechisch Übersetzer:
Athen | Thessaloniki | Kreta | griechische Sprache und Alphabet