Startseite-Übersetzer >> Informationen für Übersetzer > Geschäftsbedingungen

Geschäftsbedingungen der Übersetzer

>

Geschäftsbedingungen sollte auch ein professioneller Übersetzer vorweisen können, denn sie regeln die komplette Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber und Übersetzer.

In den Geschäftsbedingungen des Übersetzers kann zum Beispiel auch geregelt werden, dass dieser nicht zwingend an die AGBs des Auftraggebers gebunden sein muss, denn diese können sich teilweise nachteilig auswirken.

Erst nach erfolgter Anerkennung der Bedingungen des Auftraggebers ist der Übersetzer dann verpflichtet, diese zu erfüllen.

In den Geschäftsbedingungen kann der Übersetzer auch die Mithilfe des Auftraggebers zur Pflicht machen.

Das bedeutet, dass dieser dann verpflichtet ist, sämtliche ihm zur Verfügung stehenden Hilfsmittel, wie Zeichnungen oder Worterklärungen, an den Übersetzer auszuhändigen.

Andernfalls besteht keine Annahmepflicht einer Reklamation, falls in dem übersetzten Text einige Punkte nicht korrekt übertragen wurden.

Somit gehen Fehler also nicht zu Lasten des Übersetzers, sondern der Auftraggeber muss dafür allein gerade stehen.

Soll der Text später gedruckt werden, so kann der Übersetzer auf einem Korrekturabzug bestehen. Solche Nachweise seiner Arbeit können später einmal auch als Referenz dienen.

freiberufliche Übesetzer müssen Geschäftsbedingungen, AGB haben



In den Geschäftsbedingungen kann der Übersetzer auch Fragen zur Haftung oder Nachbesserung regeln lassen, außerdem sollte die Vergütung darin geklärt werden.

Es können sämtliche Zahlungsbedingungen in die Geschäftsbedingungen aufgenommen werden, so dass der Auftraggeber nach Anerkennung der Bedingungen auch verpflichtet ist, sich an die Zahlungsbedingungen zu halten. Andernfalls könnte es leicht zu Problemen mit der Zahlung der Vergütung kommen, der Hauptleidtragende wäre in jedem Falle der Übersetzer.

Wichtig für die Geschäftsbedingungen des Übersetzers ist die so genannte Salvatorische Klausel. Diese besagt, dass sämtliche Regelungen der Geschäftsbedingungen und des Vertrages zwischen Auftraggeber und Übersetzer Bestand haben, auch wenn sich durch eine Gesetzesänderung ein einzelner Punkt ändert.

Ist diese Klausel nicht mit aufgenommen worden, so kann ein Vertrag im Ernstfall völlig hinfällig werden.

Die Geschäftsbedingungen sind für den Übersetzer sehr wichtig, da sie nicht nur, wie bereits erwähnt, die Fragen der Zusammenarbeit regeln, sondern die komplette Basis für einen Vertrag zwischen Auftraggeber und Übersetzer bilden. Die wichtigsten Punkte werden hier mit aufgenommen, so dass der Übersetzer bei korrekter Arbeit keinen Nachteil durch Verschulden des Auftraggebers dulden muss.

Durchsuchen Sie jetzt unsere Datenbank
Sie haben verschiedene Möglichkeiten einen freiberuflichen Übersetzer zu finden:

Einfache Suche nach einem Übersetzer

Mit der einfachen Suche können Sie einen Übersetzer nach Sprachkombination, Ort, Bundesland und Land finden.

Erweiterte Suche nach Übersetzer

Mit der erweiterten Suche können Sie mit Hilfe von Standardkriterien den für Sie passenden Übersetzer für Ihre Übersetzung finden

Stichwortsuche nach einem Übersetzer

Die Stichwortsuche listet alphabetisch die spezifischen Kenntnisse der Übersetzer auf.

Standortsuche nach einem Übersetzer

Die Standortsuche ermöglicht Ihnen schnell und treffsicher einen Übersetzer in Ihrer Umgebung oder in zu finden