Startseite-Übersetzer >> Sprachatlas > germanische Sprachen

Übersetzer für germanische Sprachen suchen



Die ältesten Belege der germanischen Sprachen gehen auf das Gotische zurück.
Diese Sprache wurde in Teilen der Übersetzung des Neuen Testaments verwendet und ist daher aus der Zeit des vierten Jahrhunderts nach Christus bekannt. Noch bis zum sechsten Jahrhundert wurde sie am Schwarzen Meer verbreitet gesprochen, dann starb die Sprache aus.
Die germanischen Sprachen werden in die westgermanischen, die nordgermanischen und die ostgermanischen Sprachen unterteilt.
Die hauptsächlichen Vertreter der westgermanischen Sprachen sind Deutsch, Englisch und Niederländisch.

An der Nordseeküste von Deutschland und Holland wird zudem Friesisch gesprochen. Auch auf den vorgelagerten Inseln dieser Gebiete ist Friesisch verbreitet. Dabei ist diese Sprache eng mit dem Angelsächsischen verwandt. Letzteres gelangte nach der lateinischen Sprache nach Großbritannien.
Holländische Siedler im 17. Jahrhundert entwickelten in Südafrika das heute noch bekannte Afrikaans.
Diese Sprache wurde inzwischen stark vereinfacht, wird aber immer noch von Sprechern des Niederländischen verstanden.


Ebenfalls zu den westgermanischen Sprachen wird Jiddisch gezählt, es hat im Laufe der Jahre viele Wortschatzelemente aus dem Slawischen übernommen, die Grammatik trägt aber immer noch eindeutig die Merkmale der germanischen Sprachen.
Zu den nordgermanischen Sprachen zählen die Sprachen des skandinavischen Festlandes, also Norwegisch, Schwedisch und Dänisch, sowie Isländisch und Färöisch.

Durchsuchen Sie jetzt unsere Datenbank
Sie haben verschiedene Möglichkeiten einen freiberuflichen Übersetzer zu finden:

Einfache Suche nach einem Übersetzer

Mit der einfachen Suche können Sie einen Übersetzer nach Sprachkombination, Ort, Bundesland und Land finden.

Erweiterte Suche nach Übersetzer

Mit der erweiterten Suche können Sie mit Hilfe von Standardkriterien den für Sie passenden Übersetzer für Ihre Übersetzung finden

Stichwortsuche nach einem Übersetzer

Die Stichwortsuche listet alphabetisch die spezifischen Kenntnisse der Übersetzer auf.

Standortsuche nach einem Übersetzer

Die Standortsuche ermöglicht Ihnen schnell und treffsicher einen Übersetzer in Ihrer Umgebung oder in zu finden
Die drei erstgenannten Sprachen sind untereinander gut zu verstehen.
Ein Teil der finnischen Bevölkerung spricht auch schwedisch, viele sind zweisprachig aufgewachsen. Finnisch gehört allerdings zu den uralischen Sprachen.
Schwedisch gehört zu den so genannten Tonsprachen. Das heißt, die Unterscheidung der Bedeutung der Worte erfolgt durch eine unterschiedliche Betonung der Silben. Isländisch und Färöisch sind konservative Sprachen, die sich ihre Eigenheiten bis heute bewahren konnten, da sie Einflüsse von Außen ablehnen.
Zu den ostgermanischen Sprachen ist nur noch das Gotische zu zählen, die oben beschriebene, bereits ausgestorbene Sprache.
Gerade Übersetzer der west- und nordgermanischen Sprachen und hier insbesondere des Englischen und der Sprachen des skandinavischen Festlandes können sich über einen Mangel an Aufträgen sicher nicht beklagen.
Sie müssen aber häufig ein spezielles Wissen auf unterschiedlichen Fachgebieten mitbringen, da Übersetzungen hier nicht nur von einfachen Texten nötig sind, sondern auch Texte rechtlichen und politischen Hintergrundes zum Alltag gehören.
Große Unternehmen, die in Handelsbeziehungen mit ausländischen Unternehmen stehen, gehören zu den hauptsächlichen Auftraggebern.