Startseite-Übersetzer >> Informationen für Übersetzer > Wörterbuch und Lexika > ein- und zweisprachige Wörterbücher

Ein- und zweisprachige Wörterbücher

Neben der Anordnung der Worte, dem Umfang, dem Aufbau und der Art der Erklärungen unterscheiden sich Wörterbücher auch in der Verwendung der Sprache. So gibt es einsprachige Wörterbücher, also solche, die ein Wort einer Sprache in derselben Sprache erklären, und zweisprachige Wörterbücher. Diese erklären ein Wort in einer anderen Sprache.
Zu den bekanntesten einsprachigen Wörterbüchern zählen „Grimms Wörterbuch“ und „Oxford English Dictionary“, letzteres wird sogar in Schulen im Rahmen des Englischunterrichts eingesetzt.


Im einsprachigen Wörterbuch erfolgt die Anordnung der Stichwörter nach dem Alphabet, dem Stichwort folgen die nötigen Informationen und die Erläuterungen zum Wort selbst. Teilweise werden auch ganze Sätze oder Beispiele dazu gegeben. Die Benutzung des einsprachigen Wörterbuches sollte schon in der Ausbildung des Übersetzers geübt werden, denn dieses Werk ist ein unverzichtbares Hilfsmittel bei der Arbeit des Übersetzers. Hier findet der Übersetzer nicht nur die Erklärung eines einzelnen Wortes, sondern er kann anhand der Beispielsätze auch sehen, wie das Wort in der Zielsprache richtig angewendet wird.

Durchsuchen Sie jetzt unsere Datenbank
Sie haben verschiedene Möglichkeiten einen freiberuflichen Übersetzer zu finden:

Einfache Suche nach einem Übersetzer

Mit der einfachen Suche können Sie einen Übersetzer nach Sprachkombination, Ort, Bundesland und Land finden.

Erweiterte Suche nach Übersetzer

Mit der erweiterten Suche können Sie mit Hilfe von Standardkriterien den für Sie passenden Übersetzer für Ihre Übersetzung finden

Stichwortsuche nach einem Übersetzer

Die Stichwortsuche listet alphabetisch die spezifischen Kenntnisse der Übersetzer auf.

Standortsuche nach einem Übersetzer

Die Standortsuche ermöglicht Ihnen schnell und treffsicher einen Übersetzer in Ihrer Umgebung oder in zu finden


Zur Fachbibliothek des Übersetzers sollten verschiedene Werke gehören, wie etwa ein allgemeines Wörterbuch, ein Lernwörterbuch und ein historisches Wörterbuch. Besonders für Literaturübersetzer sind letztgenannte Wörterbücher unverzichtbar.
Wichtig ist, dass die einsprachigen Wörterbücher eine ausreichende Anzahl von Stichwörtern aufweisen, so dass die Erklärungen umfangreich für den täglichen Arbeitseinsatz sind und die Definitionen genau genug. Bei sehr knapp gehaltenen Werken kann es sein, dass nur Grundinformationen gegeben werden, die aber für die richtige Anwendung bisher unbekannter Wörter nicht ausreichend sind.


Übersetzer nutzen als Werkzeug ein- und zweisprachige Wörterbücher

Im Aufbau sind ein- und zweisprachige Wörterbücher ähnlich, jedoch sind die Erklärungen der einzelnen Stichwörter in der gewünschten zweiten Sprache abgefasst. Es handelt sich sozusagen um Äquivalente zur originalen Sprache.
Das zweisprachige Wörterbuch ist nicht unbedingt als Anlaufstelle Nummer Eins für den Übersetzer zu bezeichnen, kann aber durchaus eine wertvolle Hilfe werden, wenn möglichst viele Informationen auch in Bezug auf die Verwendung und Bedeutung der Worte in unterschiedlichen Fällen gegeben werden.

Für literarische Texte sind zweisprachige Wörterbücher weniger geeignet, selbst die modernen Wörterbücher nicht. Diese stellen meist nur eine Überarbeitung alter Ausgaben dar und nehmen demzufolge auf den Wandel im täglichen Gebrauch der Sprache keine Rücksicht. Für die Übersetzung von Fachtexten hingegen sind zweisprachige Wörterbücher durchaus sehr geeignet und als sinnvoll anzusehen.

Weitere Informationen über Wörterbuch und Lexika: ein-/zweisprachige Wörterbucher | Thesaurus | Sachlexikon und Enzyklopädie | Online-Nachschlagewerke |