Startseite-Übersetzer >> chinesisch Übersetzer > chinesische Sprache und Schrift

Mehrere Chinesische Sprachen - eine chinesiche Schrift

Chinesisch ist eine der ältesten Sprachen überhaupt. Rund 1,2 Milliarden Menschen sprechen diese Sprache, das ist ungefähr ein Fünftel der Weltbevölkerung.

Damit ist Chinesisch die Sprache, die am häufigsten als Muttersprache gesprochen wird.

Seit 1949 wird versucht, ein einheitliches Hochchinesisch einzuführen, denn es gibt viele unterschiedliche Dialekte, die teilweise untereinander gar nicht verstanden werden.

Das Hochchinesisch wird als Mandarin oder auch als Putonghua bezeichnet.

Diese offizielle Sprache stammt aus dem Norden Chinas und beruht in der Aussprache auf dem in Peking gängigen Dialekt.

Durchsuchen Sie jetzt unsere Datenbank
Sie haben verschiedene Möglichkeiten einen freiberuflichen Übersetzer zu finden:

Einfache Suche nach einem chinesischen Übersetzer

Mit der einfachen Suche können Sie einen Übersetzer nach Sprachkombination, Ort, Bundesland und Land finden.

Erweiterte Suche nach chinesischen Übersetzer

Mit der erweiterten Suche können Sie mit Hilfe von Standardkriterien den für Sie passenden Übersetzer für Ihre Übersetzung finden

Stichwortsuche nach einem chinesischen Übersetzer

Die Stichwortsuche listet alphabetisch die spezifischen Kenntnisse der Übersetzer auf.

Standortsuche nach einem chinesischen Übersetzer

Die Standortsuche ermöglicht Ihnen schnell und treffsicher einen Übersetzer in Ihrer Umgebung oder in China zu finden


Auch wenn es verschiedene Dialekte gibt, die bis heute Bestand haben und bei denen es sich teilweise anscheinend um unterschiedliche chinesische Sprachen handelt, wird doch von allen Sprechern eine gemeinsame Schrift angewendet.

Die chinesiche Schrift ist eine Zeichenschrift

Diese ist bereits rund 4000 bis 5000 Jahre alt.



Diese Schrift wurde auch von anderen Kulturen im ostasiatischen Raum übernommen und gilt als Träger der Literatur- und Kulturtradition.
Die chinesische Schrift wird auch als Bild- oder Zeichenschrift bezeichnet und kennt mehr als 50.000 Schriftzeichen.

chinesische Schrift

Im täglichen Gebrauch sind aber in der Regel nur rund 3000 bis 4000.

Bedingt durch die verschiedenen Dialekte in der chinesischen Sprache wurde in China eine Schriftreform durchgeführt, in der die Strichzahl von rund 1500 Zeichen verkleinert wurde.

Früher wurde eine vertikale Schreibweise bevorzugt, nach der Reform ist es die horizontale Schreibweise, die von links nach rechts geführt wird, die Anwendung findet. Die Schriftreform gilt aber nur in der Volksrepublik China und in Singapur.

In anderen Ländern, die diese Schriftzeichen anwenden, wurde die Reform nicht durchgesetzt.

Chinesische Schriftzeichen sind digitalisierbar

Die Lautzeichen in der chinesischen Schrift sind jetzt allgemeingültig und nicht mehr speziell auf die verschiedenen Dialekte zugeschnitten.

Außerdem lassen sich die Schriftzeichen einfach in eine Computersprache umsetzen, sind also digitalisierbar.

Weitere Informationen zu chinesisch Übersetzer:

| Peking | Shanghai |Hongkong | Singapur | chinesische Schrift |