Südafrika mit seinen vielen Sprachen und Dialekten

Südafrika, die Republik im Süden des Schwarzen Kontinents, hat sich seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges und seit dem Ende der Apartheid rasend schnell entwickelt.

Wirtschaftlich ist dies besonders im Bereich der Industrie des Landes spürbar.
Lange Zeit litt die Wirtschaft unter Sanktionen, die erst nach dem Ende des Apartheidregimes aufgehoben wurden.

Damit wurden auch die internationalen Investitions- und Handelsboykotts widerrufen. Im Punkt der Industrialisierung ist Südafrika das führende Land in Afrika. Landwirtschaft und Fischerei sind wichtige Stützpfeiler der südafrikanischen Wirtschaft.
Am wichtigsten ist aber immer noch der Bergbau.



Südafrika besitzt reiche Bodenschätze, am wichtigsten ist das Gold-, Diamanten-, Uran- und Steinkohlevorkommen.
Südafrika ist bei der Förderung von Diamanten eines der führenden Länder der Welt, bei der Förderung von Gold sogar das führende.

Rund 44 Millionen Menschen leben in Südafrika, davon sind rund 75 Prozent Schwarze, 14 Prozent Weiße, acht Prozent Mischlinge und drei Prozent Asiaten.

Es gibt neun verschiedene Volksgruppen. Wie man an der Zusammensetzung der Bevölkerung und der unterschiedlichen ethnischen Herkunft leicht erahnen kann, ist auch die Sprache nicht einheitlich. Es gibt verschiedene offizielle Amtssprachen, dazu zählen Afrikaans, Zulu, Englisch, Xhosa, Pedi, Tswana, Ndebele, Venda, Swasi, Sotho und Tsonga.

Diese Sprachen sind alle im Land anerkannt.
Daneben gibt es aber viele Dialekte, beispielsweise hat das Englische durch die Einwanderer Einflüsse aus der niederländischen, der dänischen, der deutschen und der französischen Sprache erfahren.

Übersetzer haben hier die Aufgabe, nicht nur zwischen der jeweiligen einheimischen Sprache und einer ausländischen Sprache zu übersetzen, sondern auch innerhalb der einheimischen Sprachen.
Wer als Übersetzer also einige der südafrikanischen Sprachen sprechen kann, wird sich über eine schlechte Auftragslage nicht beschweren können.

Übersetzer werden dabei im wirtschaftlichen Bereich des Handels und des Exports benötigt, aber auch in der Verwaltung und vor allem im Dienstleistungssektor.

Südafrika ist ein Land, das zunehmend an Bedeutung für den Fremdenverkehr gewinnt, daher ist die Tourismusbranche einer der größten Arbeitgeber auch für Übersetzer.

Schlagworte: , , , ,

Kommentieren ist momentan nicht möglich.