Startseite-Übersetzer >> Sprachatlas > balto-slawische Sprachen

Übersetzer für baltische und slawische Sprachen suchen


Eng mit dem Indogermanischen sind die balto-slawischen Sprachen verwandt.
Zu den baltischen Sprachen gehören dabei Litauisch und Lettisch, das Altpreußische ist bereits ausgestorben.
Die weitaus größere Gruppe bilden die slawischen Sprachen. Diese werden nochmals in die Untergruppen westslawisch, südslawisch und ostslawisch unterteilt.
Zu ersterer Gruppe gehören Polnisch, Slowakisch, Sorbisch und Tschechisch. Zum Südslawischen gehören das Serbische, das Kroatische, das Bulgarische, das Makedonische und das Slowenische.
Russisch, Ukrainisch und Weißrussisch werden zum Ostslawischen gezählt.
Insgesamt sind die balto-slawischen Sprachen als konservativ zu bezeichnen, das heißt, sie haben sich auch im Laufe der Jahrhunderte ihre Eigenheiten bewahrt und sind von äußeren Einflüssen verschont geblieben.
Auffällig ist bei den baltischen Sprachen das komplexe Fallsystem, außerdem wurden die unterscheidenden Tonmuster bewahrt.
Die slawischen Sprachen sind wie das Lateinische reflektierend und bestehen in der Regel aus sechs Fällen.
Viele der slawischen Sprachen konnten sich durch politische Umgliederungen verbreiten, man denke nur an den Zerfall von Tschechoslowakei und Jugoslawien, bei denen jeweils nicht nur zwei eigene Staaten hervorgingen, sondern auch zwei eigenständige Sprachen mit verschiedenen Schriftsystemen. In der Ober- und Niederlausitz wird das Sorbische gesprochen, dieses ist in Ober- und Niedersorbisch unterteilt.
Diese sind Minderheitensprachen, die neben dem Deutschen bestehen.
Generell wird bei den slawischen Sprachen davon ausgegangen, dass diese schwer auszusprechen sind. Das liegt vor allem an den Häufungen von Konsonanten, es gibt außerdem eigene Konsonanten, die sonst so im Deutschen nicht vorkommen.
Übersetzer der balto-slawischen Sprachen profitierten vor einiger Zeit von den politischen Umbrüchen und dem wirtschaftlichen Aufschwung der einzelnen Länder Osteuropas. Denn damit verbunden war ein Auftragsaufschwung, denn die Orientierung vieler westlicher Handelsunternehmen ging in Richtung Osteuropa.
So werden gerade im industriellen Bereich und auch im Tourismus viele Übersetzer benötigt, die entsprechende Fachkenntnisse mitbringen.


Häufig handelt es sich bei den Freiberuflern um Muttersprachler, die eine bestimmte fachliche Ausbildung genossen haben und somit auch fachlich ausgelegte Aufträge mit festen Terminologien übersetzen können, ohne dass Inhalt oder Aussage eines Textes verfälscht wiedergegeben werden.
Viele Länder, wie zum Beispiel Kroatien haben sich auf den Tourismussektor spezialisiert und benötigen zum Beispiel für das Anfertigen von Angeboten Übersetzer, nicht nur in das Deutsche, sondern auch in andere westeuropäische Sprachen (also meistens englische Übersetzer).
Auch das Übersetzen von Onlinetexten ist vermehrt zu einem Auftragsgebiet der Übersetzer von balto-slawischen Sprachen geworden, wobei in diesem Tätigkeitsfeld besondere Anforderungen an die Übersetzung einzuhalten sind. Übersetzer für die baltisch-slawischen Sprachen sind häufig für Touristik, Onlinetexte tätig.


Durchsuchen Sie jetzt unsere Datenbank
Sie haben verschiedene Möglichkeiten einen freiberuflichen Übersetzer zu finden:

Einfache Suche nach einem Übersetzer

Mit der einfachen Suche können Sie einen Übersetzer nach Sprachkombination, Ort, Bundesland und Land finden.

Erweiterte Suche nach Übersetzer

Mit der erweiterten Suche können Sie mit Hilfe von Standardkriterien den für Sie passenden Übersetzer für Ihre Übersetzung finden

Stichwortsuche nach einem Übersetzer

Die Stichwortsuche listet alphabetisch die spezifischen Kenntnisse der Übersetzer auf.

Standortsuche nach einem Übersetzer

Die Standortsuche ermöglicht Ihnen schnell und treffsicher einen Übersetzer in Ihrer Umgebung oder in zu finden