Startseite-Übersetzer >> weitere Sprachen > Armenisch

Infos über Armenien

Übesetzer in Armenien Suche türkisch Übersetzer Suche einen geogischen Übersetzer
Armenien ist ein Staat im Kaukasus. Er liegt im Bergland zwischen Georgien, Aserbaidschan, Iran und der Türkei. Die Hauptstadt ist Erewan.
Ein wirtschaftliches Problem ist die Binnenlage Armeniens, verbunden mit der Tatsache, dass zwei der vier Nachbarländer aufgrund politischer Konflikte die Grenzen zu Armenien geschlossen halten, nämlich die Türkei und Aserbaidschan. Ein großer Teil der Importe nach Armenien verläuft deshalb über den georgischen Hafen Poti und von dort weiter per Eisenbahn durch Georgien.

Kulturdenkmäler

Armenien, das als erster Staat der Welt im Jahr 301 das Christentum annahm, sieht sich in erster Linie als europäische Kulturnation. Das Land ist seit 1992 Mitglied in der UNESCO; drei Kulturdenkmäler – Etschmiadzin, der „armenische Vatikan“; die Klöster von Haghpat und Sanahin; das Kloster von Geghard – wurden in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten aufgenommen, über die Aufnahme weiterer Stätten wird derzeit beraten.

Ein armenischer Übersetzer stellt sich vor:

Für die Sprachkombination Armenisch-Deutsch und umgekehrt sind in unserem Übersetzerverzeichnis nur sehr wenige Übersetzer gelistet.
Dies finden wir unbefriedigend.
Deshalb würden wir gerne Ihr Freiberufler-Profil als armenischer Übersetzer in Kurzform (Kontaktdaten und Firmenbeschreibung) an dieser Stelle präsentieren. Allerdings gilt dieses Angebot nur bei einem gleichzeitigen gebührenpflichtigen Eintrag in das Übersetzerverzeichnis.

Wir haben unsere Dienstleistung gegenüber unseren Kunden, den Freiberuflern zertifizieren lassen.
Siegel anschauen.

Armenisch Übersetzer suchen

Armenisch gehört zu den indogermanischen Sprachen und wird zu den ältesten gesprochenen Sprachen der Welt gezählt. Offizielle Amtssprache ist Armenisch in Armenien und in der Republik Bergkarabach. Außerdem wird Armenisch in Russland, den USA und in Frankreich gesprochen, daneben in insgesamt 27 weiteren Ländern. Hierbei handelt es sich aber nicht nur um Muttersprachler, sondern auch um die Sprecher, die des Armenischen als Zweit- oder Drittsprache mächtig sind. Insgesamt gibt es etwa 6,7 Millionen Sprecher weltweit. Armenisch ist kein Dialekt des Iranischen.


Lange Zeit wurde Armenisch für einen Dialekt des Iranischen gehalten, denn viele iranische Wörter wurden in die Sprache übernommen. Inzwischen wurde durch Sprachwissenschaftler aber bewiesen, dass das Armenische als eigenständiger Zweig innerhalb der indogermanischen Sprachfamilie zu sehen ist. Angenommen wird übrigens, dass die Sprache von den Invasoren, die aus dem nördlichen Balkan stammten, in der Zeit um 1000 vor Christus nach Armenien gelangte.

Durchsuchen Sie jetzt unsere Datenbank
Sie haben verschiedene Möglichkeiten einen freiberuflichen Übersetzer zu finden:

Einfache Suche nach einem Übersetzer

Mit der einfachen Suche können Sie einen Übersetzer nach Sprachkombination, Ort, Bundesland und Land finden.

Erweiterte Suche nach Übersetzer

Mit der erweiterten Suche können Sie mit Hilfe von Standardkriterien den für Sie passenden Übersetzer für Ihre Übersetzung finden

Stichwortsuche nach einem Übersetzer

Die Stichwortsuche listet alphabetisch die spezifischen Kenntnisse der Übersetzer auf.

Standortsuche nach einem Übersetzer

Die Standortsuche ermöglicht Ihnen schnell und treffsicher einen Übersetzer in Ihrer Umgebung oder in Armenien zu finden

Besonders schwierig ist an dieser Sprache, dass viele so genannte Affrikate vorhanden sind und sowohl das Altarmenische als auch das Neuarmenische über ein kompliziertes Fallsystem mit insgesamt sieben Fällen verfügen. Es wird davon ausgegangen, dass noch bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges etwa fünfzig Dialekte innerhalb der armenischen Sprache gesprochen wurden.
Im Laufe der Jahre wurde viel geändert, so wurden alte Flexionsformen der Verben durch neue Formen ersetzt und der Konjunktiv wird heute fast gar nicht mehr verwendet. Unterschieden wird das Armenische in das Altarmenische, das Ostarmenische und as Westarmenische. Insgesamt kann im Armenischen eine starke Ähnlichkeit zum Griechischen festgestellt werden, es gibt aber auch eine Reihe von Lehnwörtern aus dem Französischen, dem Russischen und dem Lateinischen. Geschrieben wird Armenisch übrigens mit einem eigenen Alphabet mit insgesamt 39 Buchstaben.
Für einen Übersetzer des Armenischen besteht die Schwierigkeit in der zwar starken Ähnlichkeit zum Iranischen, dennoch kann nicht davon ausgegangen werden, dass jemand, der des Iranischen mächtig ist, auch automatisch das Armenische verstehen und sprechen kann. Das Armenische ist besonders durch seine Grammatik und die Vielzahl an Sonderregelungen als sehr schwere Sprache zu bezeichnen.