Startseite-Übersetzer >> spanisch Übersetzer > das amerikanische Spanisch

Spanisch als Amtssprache

Spanisch ist Amtssprache in:
Argentinien, Äquatorial-Guinea, Bolivien, Chile, Costa Rica,
Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Kolumbien, Kuba, Mexiko, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, Puerto Rico, Spanien, Uruguay, Venezuela

Spanisch Rechtschreibung
Die Rechtschreibung des Spanischen kommt dem Ideal recht nahe, Laut für Laut das gesprochene Wort nachzubilden. So werden häufig auch übernommene Fremdwörter in ihrer Schreibung so angepasst, dass sich die Aussprache wieder automatisch ergibt.

Das amerikanische Spanisch

Spanisch wird in vielen Ländern Mittel- und Südamerikas als Muttersprache gesprochen.
Das so genannte Lateinamerikanische weist allerdings einige Abweichungen von der spanischen Hochsprache auf.

Das in Spanien verbreitete Kastilische wird in Mittel- und Südamerika so kaum gesprochen, was durch die einzelnen Dialekte und Einflüsse unterschiedlicher indigener Sprachen verursacht wird.

In der Schrift- und Verkehrssprache hingegen sind die Abweichungen nicht ganz so groß.

Die größten Unterschiede sind nicht nur in der Aussprache, sondern vor allem im Vokabular festzustellen.
Einige Wörter des amerikanischen Spanisch haben inzwischen eine völlig andere Bedeutung, als die Wörter in der originalen spanischen Sprache.
In der Grammatik ist es besonders die Vergangenheitsform, die Veränderungen erfahren hat. Ansonsten entspricht das amerikanische Spanisch dem Kastilischen.

Durchsuchen Sie jetzt unsere Datenbank
Sie haben verschiedene Möglichkeiten einen freiberuflichen Übersetzer zu finden:

Einfache Suche nach einem spanischen Übersetzer

Mit der einfachen Suche können Sie einen Übersetzer nach Sprachkombination, Ort, Bundesland und Land finden.

Erweiterte Suche nach spanisch Übersetzer

Mit der erweiterten Suche können Sie mit Hilfe von Standardkriterien den für Sie passenden Übersetzer für Ihre Übersetzung finden

Stichwortsuche nach einem spanischen Übersetzer

Die Stichwortsuche listet alphabetisch die spezifischen Kenntnisse der Übersetzer auf.

Standortsuche nach einem spanischen Übersetzer

Die Standortsuche ermöglicht Ihnen schnell und treffsicher einen Übersetzer in Ihrer Umgebung oder in Südamerika zu finden

Recht typisch für das amerikanische Spanisch ist der so genannte seseo. Dieser bezieht sich auf die Aussprache des Buchstaben „z“, der als stimmloses „s“ gesprochen wird, im Gegensatz zu dem Kastilischen, in dem er als englisches „th“ benannt wird.



Je nach Region in Süd- und Mittelamerika ist das Verändern oder Verschlucken einiger Endungen typisch. Das ist vor allem auf Kuba sehr verbreitet, weshalb sich dort ein eigener Dialekt gebildet hat. Einige Aussprachen von Worten sind auch eher mit dem Andalusischen zu vergleichen als mit der spanischen Hochsprache.


In Spanien wird eine bestimmte Höflichkeitsform zur Anrede verwendet, die in etwa mit dem „Sie“ in Deutschland vergleichbar ist. In Lateinamerika ist dies die gängige Anredeform, unabhängig von der Vertrautheit zweier Personen.
Neben den Hauptwörtern kommt es zwischen dem Spanischen und dem amerikanischen Spanisch am ehesten zu Missverständnissen, wenn Wörter benutzt werden, die offizielle eine Bedeutung haben, inoffiziell aber eine andere. Das führt oft zu einigem Lächeln beiderseits. Aufgrund der verschiedenen indigenen Einflüsse unterscheidet sich das amerikanische Spanisch auch innerhalb der Länder, in denen es gesprochen wird. Dennoch ist es möglich, dass sich die Menschen verständigen können


Weitere Informationen über spanisch Übersetzer:
Madrid | Barcelona | Valencia | Mallorca | Gran Canaria | amerikanisch Spanisch | Argentinien | Mexiko | Chile | Bolivien | Peru