Startseite-Übersetzer >> Sprachatlas > afrikanische Sprachen

Übersetzer für afrikanische Sprachen suchen

Die afrikanische Sprachfamilie wird zumeist in drei große Untergruppen unterteilt, diese Unterteilung erfolgt nach den genetischen Gruppen.
Dazu gehören also Westafrika Bantu mit dem Niger-Kordofanischen, Nilotisch mit dem Nilo-Saharanischen und San Buschmann mit dem Khoisan.
Diese drei großen Oberkategorien vereinen zahlreiche Sprachen, so werden zum Beispiel zum Nilo-Saharanischen etwa 100 Sprachen gezählt.

Der Einfluss dieser sprachlichen Gruppe ist heute immer noch genauso groß, wie dies vor rund 10.000 Jahren der Fall war.
Aufgrund der großen Zahl dieser Sprachen werden sie nochmals in drei Zweige gegliedert: Saharanisch, Schari-Nil und Songhai, wobei Songhai eine Einzelsprache ist. Die einzelnen Sprachen unterscheiden sich sehr stark und zählen selten mehr als eine Million Sprecher.

Die Sprachen in Afrika
Die meisten Sprachen, die zum Khoisan gehören, sind inzwischen ausgestorben oder werden nur noch von einer kleinen Minderheit gesprochen.
Bedeutend ist heute lediglich Damara als Sprache Namibias, rund zehn Prozent der Bevölkerung des Landes sind der Sprache mächtig.
Seit dem Jahr 1990 gilt die Sprache als Nationalsprache und wurde in Khoekhoe umbenannt.

Nur noch wenige Sprachen der Buschmänner leben in Afrika weiter, lediglich das Suaheli im Osten und das im Westen gesprochene Hausa sind noch verbreitet. Auch die Sprache der Pygmäen gilt heute als ausgestorben.
Vor allem in Westafrika sind die Völker der Benue-Kongo-Sprache mächtig, sie vertrieben die Khoisan-Sprachen.
Die Nilo-saharanischen Sprachen sind besonders in schwer zugänglichen Gebieten Zentralafrikas verbreitet. Das Kordofanisch, das im Sudan gesprochen wird, bildet eine Enklave von rund dreißig Sprachen.
Viele afrikanische Sprachen, wie zum Beispiel Shona, haben einen komplexen Wortschatz, in dem verschiedene Wörter für einen Ausdruck beinhaltet sind. Je nach verwendetem Wort wird dann etwas anderes ausgedrückt, was den zu erläuternden Umstand näher erklärt.
Übersetzer für afrikanische Sprachen können sich nur auf eine oder wenige Sprachen konzentrieren, sie können nicht einmal die Sprachen einer Sprachfamilie beherrschen, da diese so zahlreich sind.
Die Übersetzer sind meist für Auftraggeber aus der Wirtschaft tätig, in den letzten Jahren kommen Kunden auch verstärkt aus dem touristischen Bereich, was mit der Erschließung vieler afrikanischer Gebiete für den Fremdenverkehr zu tun hat.
Hier gilt es für den Übersetzer, den genauen Dialekt zu kennen, denn auch diese unterscheiden sich innerhalb einer Sprache.
Viele Übersetzer kennen mehrere afrikanische Sprachen, die zur selben Sprachfamilie zählen, denn die Gemeinsamkeiten dieser Sprachen sind unübersehbar und erleichtern so das Erlernen weiterer Sprachen.


Durchsuchen Sie jetzt unsere Datenbank
Sie haben verschiedene Möglichkeiten einen freiberuflichen Übersetzer zu finden:

Einfache Suche nach einem Übersetzer

Mit der einfachen Suche können Sie einen Übersetzer nach Sprachkombination, Ort, Bundesland und Land finden.

Erweiterte Suche nach Übersetzer

Mit der erweiterten Suche können Sie mit Hilfe von Standardkriterien den für Sie passenden Übersetzer für Ihre Übersetzung finden

Stichwortsuche nach einem Übersetzer

Die Stichwortsuche listet alphabetisch die spezifischen Kenntnisse der Übersetzer auf.

Standortsuche nach einem Übersetzer

Die Standortsuche ermöglicht Ihnen schnell und treffsicher einen Übersetzer in Ihrer Umgebung oder in zu finden