Startseite-Übersetzer >> Informationen für Übersetzer > Arbeitsraum

Arbeitsraum und Arbeitsplatz des Übersetzers

Gleich zu Beginn der Arbeit als Freiberufler muss sich jeder Gedanken über die Grundausstattung seines Büros machen. Dafür müssen Kosten ungefähr in Höhe von fünf- bis zehntausend Euro eingeplant werden.
Abhängig ist die Höhe der Kosten natürlich davon, welche technische Ausrüstung in die Selbstständigkeit mit eingebracht werden kann.

Wer allein arbeiten möchte oder muss, dem reicht zu Anfang vielleicht ein Arbeitsplatz in der eigenen Wohnung. Ist mit einem entsprechenden Umsatz zu rechnen, so kann auch ein Büro angemietet werden.

Beim Kauf sämtlicher Einrichtungsgegenstände für das Büro, also zum Beispiel Bürostuhl, Arbeitstisch oder Computermonitor, ist auf Ergonomie zu achten, um ein möglichst beschwerdefreies Arbeiten zu ermöglichen. Tisch und Stuhl sollten in der Höhe und der Neigung verstellbar sein, beim Stuhl ist besonders auf die Rückenlehne und die Polsterung zu achten.

Durchsuchen Sie jetzt unsere Datenbank
Sie haben verschiedene Möglichkeiten einen freiberuflichen Übersetzer zu finden:

Einfache Suche nach einem Übersetzer

Mit der einfachen Suche können Sie einen Übersetzer nach Sprachkombination, Ort, Bundesland und Land finden.

Erweiterte Suche nach Übersetzer

Mit der erweiterten Suche können Sie mit Hilfe von Standardkriterien den für Sie passenden Übersetzer für Ihre Übersetzung finden

Stichwortsuche nach einem Übersetzer

Die Stichwortsuche listet alphabetisch die spezifischen Kenntnisse der Übersetzer auf.

Standortsuche nach einem Übersetzer

Die Standortsuche ermöglicht Ihnen schnell und treffsicher einen Übersetzer in Ihrer Umgebung oder in zu finden

Besondere Anforderungen an die Möblierung werden gestellt, wenn mit Publikumsverkehr zu rechnen ist. Es müssen zum Beispiel Sitzgelegenheiten und sanitäre Räume geschaffen werden.

Arbeitsraum des Übersetzers



Natürlich muss ein geeigneter und leistungsfähiger Computer angeschafft, beziehungsweise eingerichtet werden. Neben der Hardware, Drucker, Scanner, Monitor, Maus, Tastatur, Monitor und eventuell andere, muss eine geeignete Software beschafft werden. Am günstigsten ist es, das gängige Office-Paket zu verwenden, dazu Internetanschluss und E-Mail-Programm. Translation-Memory-Systeme und Terminologieprogramme runden die Ausstattung ab. Ja nach Bedarf kann diese Grundausstattung weiter ausgebaut werden.
Als Kommunikationsmittel sollten Telefon und Fax zur Verfügung stehen, außerdem der Internetdienst, um beispielsweise die E-Mails zu versenden oder zu empfangen.