Startseite-Übersetzer >> Informationen für Übersetzer > DIN EN 150 38

DIN EN 150 38

Die DIN EN 15038 ist bindend für alle Übersetzer, wenn sie auf professionellem und hohen Niveau arbeiten möchten.
Jeder Übersetzer kann eine so genannte Konformitätserklärung abgeben, durch die er dann die Erlaubnis erhält, mit dem DIN-EN Zeichen für seine Dienstleistungen zu werben.
Diese DIN Norm ist vor allem für Auftraggeber recht interessant, denn durch sie wird unter anderem geregelt, dass alle Personen, die am Prozess der Übersetzung beteiligt sind oder waren, offen gelegt werden müssen.

Es ist dadurch möglich, den Weg der Übersetzung nachzuvollziehen. Nur Übersetzer, die über die erforderliche fachliche Qualifikation verfügen, können die oben genannte Konformitätserklärung abgeben und erfüllen damit die hohen Anforderungen an die Aufnahme in den Verband der DIN EN.
Die DIN dient damit einer Qualitätssicherung.

Durchsuchen Sie jetzt unsere Datenbank
Sie haben verschiedene Möglichkeiten einen freiberuflichen Übersetzer zu finden:

Einfache Suche nach einem Übersetzer

Mit der einfachen Suche können Sie einen Übersetzer nach Sprachkombination, Ort, Bundesland und Land finden.

Erweiterte Suche nach Übersetzer

Mit der erweiterten Suche können Sie mit Hilfe von Standardkriterien den für Sie passenden Übersetzer für Ihre Übersetzung finden

Stichwortsuche nach einem Übersetzer

Die Stichwortsuche listet alphabetisch die spezifischen Kenntnisse der Übersetzer auf.

Standortsuche nach einem Übersetzer

Die Standortsuche ermöglicht Ihnen schnell und treffsicher einen Übersetzer in Ihrer Umgebung oder in zu finden
In der genannten DIN Vorschrift werden unter anderen auch Anforderungen geregelt, die für die Bearbeitung eines Auftrages wichtig sind.
Zum Beispiel wird das „Vier-Augen-Prinzip“ vorgeschrieben, was bedeutet, dass immer ein zweiter Übersetzer die Arbeit des ersten durchsehen muss.
Viele Übersetzer sind in Netzwerken organisiert, daher ist es für sie ein Leichtes, einen zweiten Übersetzer für ihre Arbeit zu finden.


Soll die DIN Norm erfüllt werden, so müssen als Voraussetzung dafür bestimmte dokumentierte Verfahren angewendet werden. Mittels dieser Verfahren wird die gesamte Arbeit des Übersetzers für den Auftraggeber transparent.
In der DIN EN 15038 findet der Übersetzer außerdem Vorschriften für die gesamte Auftragsbearbeitung, von der Erstellung eines Angebotes bis hin zur Abgabe der fertigen Arbeit. Es werden Projekt- und Qualitätsmanagement angesprochen, die ebenfalls sehr wichtig für die tägliche Arbeit des Übersetzers sind.

Zudem werden Hinweise auf sprachliche und stilistische Aspekte gegeben, mit deren Erfüllung eine Vereinheitlichung der Übersetzungsarbeiten und damit eine bessere Vergleichbarkeit derselben erreicht werden kann. Diese DIN Norm ist im Spätsommer des Jahres 2006 erschienen und hat bis heute Gültigkeit.