Startseite-Übersetzer >> Informationen für Übersetzer > Auslandsstudium für Übersetzer

Weitere Infos
zur Übersetzer-Ausbildung

Dies sollten Sie sicherlich auch noch interessieren:
- Ausbildung zum Übersetzer
- Übersetzer-Studium
- Diplom-Übersetzer
- geprüfter IHK-Übersetzer
- Ausbildung Fremdsprachen
- Fremdsprachenschule
- Auslandsstudium für Übersetzer

Unsere Ausbildungs-Empfehlung:

Falls Sie eine Ausbildung oder Fortbildung im Bereich Fremdsprachen über ein Fernstudium anstreben, empfehlen wir Ihnen AKAD
AKAD-logo
AKAD - Infomaterial anfordern

Ausbildung zum Übersetzer

Bei AKAD haben Sie die Möglichkeit, sich qualifiziert zum staatlich geprüften Übersetzer in den Sprachen Englisch, Französisch oder Spanisch ausbilden zu lassen.

Hier sind die Angebote:
staatlich geprüfter Übersetrzer für Englisch
staatlich geprüfter Übersetzer
bzw. Übersetzerin für Englisch


staatlich geprüfter Übersetzer für Französisch 
staatlich geprüfter Übersetzer
bzw. Übersetzerin Französisch


staatlich geprüfter Übersetzer für Spanisch
staatlich geprüfter Übersetzer
bzw. Übersetzerin für Spanisch


und
die staatlich geprüfter Abschlüsse im Überblick

Sprachzertifikate erwerben

Wer erfolgreich eine Fremdsprachen-Ausbildung absolviert hat, erhält ein Sprachdiplom oder Sprachzertifikat.
Sprachzertifikat
Neben dem Master- und Bachelorabschluss gilt das international anerkannte Cambridge Sprachzertifikat als optimales Sprungbrett für eine internationale Tätigkeit.

AKAD-Angebot:
Cambridge Zertifikat Englisch C2

oder schauen Sie sich das AKAD-Gesamtprogramm Weiterbildung in Sprachen an:
für Englisch
für Französisch
für Spanisch

Auslandsstudium für Übersetzer

Wer als freiberuflicher Übersetzer tätig werden will, sollte natürlich die bestmögliche Ausbildung genossen haben.

Auslandsstudium für ÜbersetzerEin Übersetzer-Studium wird in den meisten Fällen vorausgesetzt, denn es kommt nicht nur darauf an, die Sprache perfekt zu beherrschen.

Auch die Feinheiten der Sprache, Sprachgeschichte, Übersetzungstätigkeiten sowie betriebswirtschaftliche Aspekte sind für die Ausübung des Berufs notwendig.

Argumente für ein Auslandsstudium sind nicht nur die Sprachkenntnisse sowie das Hineinschnuppern in eine andere Kultur, sondern auch die Erfahrung, sich selbst in einem fremden Land zu organisieren und auf sich gestellt klarzukommen. 

Auswahl der Universität

In Deutschland gibt es eine Vielzahl von Universitäten, die für das Übersetzungsstudium in Frage kommen. Untereinander sind diese Universitäten vernetzt (über die Universitätsinstitute für Übersetzer- und Dolmetscherausbildung, kurz C.I.U.T.I.), das Studienangebot ist ähnlich - doch nicht gleich.

So ist zwar der Abschluss mit dem Bachelor inzwischen überall vergleichbar - darauf aufbauend kann der Master abgelegt werden -,

doch die Studieninhalte sind nicht überall die gleichen.

Teilweise geht es doch um einen deutlich stärkeren Praxisbezug.
Darüber hinaus verlangen einige Universitäten sogar das Auslandssemester oder setzen es zumindest voraus.

AKAD Logo

Weiterbildung und Ausbildung in Sprachen

AKAD - eine Hochschule mit einem sehr gutem Ranking
Studienangebote Ausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer bzw. Übersetzerin
Englisch | Französisch | Spanisch
Weiterbildung AKAD Sprachkurse sind staatlich geprüft und zugelassen.
Das gesamte Studienangebot finden Sie hier für die Sprachen
Englisch | Französisch | Spanisch
informieren AKAD - Infomaterial anfordern
und testen AKAD anmelden und 4 Wochen gratis testen

Für den Studenten selbst ist solch ein Auslandssemester eine sehr gute Möglichkeit, einmal eine andere Studienlandschaft kennenzulernen und sich darüber hinaus die nötige Sprachpraxis anzueignen.
 
Möglich ist auch die Bewerbung direkt an einer ausländischen Universität, wie etwa in den Niederlanden. 

Semester an ausländischen Hochschulen

Für jeden angehenden Übersetzer ist es sinnvoll, zumindest über eines oder mehrere Auslandssemester nachzudenken.


Über die Anerkennung derselben gibt das Akademische Auslandsamt Auskunft.

Wichtig ist eine rechtzeitige Bewerbung an der ausgewählten Hochschule, vor allem an den Universitäten der englischsprachigen Länder – die Nachfrage ist groß und die Studienplätze sind begrenzt.

Zu beachten ist auch, dass nur spezielle Studiengänge und bestimmte Semester zur Verfügung stehen – diese sind aber nicht immer diejenigen, die für den Studenten von Interesse sind oder die an der Heimatuni anerkannt werden. 

Wenn sich finanzielle Sorgen einstellen, so hilft der DAAD weiter, hier kann eventuell eine Unterstützung beantragt werden, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. 

Hilfe bei einem Auslandsstudium

Wer sich selbst zu unsicher ist und Hilfe bei der Organisation des Auslandsstudiums benötigt, kann sich zum Beispiel über www.college-contact.com informieren.


Hier wird den angehenden Studenten oder denjenigen, die während ihres Studiums an einer deutschen Hochschule ein Auslandssemester einlegen wollen, bei der entsprechenden Organisation geholfen – kostenlos.

Diese Einrichtung arbeitet in Kooperation mit den Hochschulen und steht für telefonische Auskünfte ebenso zur Verfügung, wie für Nachfragen per E-Mail oder vor Ort. 

Die genannte Organisation steht auch dann noch mit Rat und Tat zur Seite, wenn das Auslandssemester bereits begonnen hat und während dieser Zeit Fragen oder Probleme auftreten sollten .